Rams unterliegen Rhinos in der Steiermark

Die ASKÖ Hauser Gmunden Rams mussten sich am Sonntag, gegen die Upper Styrian Rhinos geschlagen geben. Mit der ersten Niederlage der Saison rutscht man auf den dritten Tabellenplatz.

CB Maximilian Pointl beim Tackle (c) Martin Meieregger

Die Rhinos gewinnen den Münzwurf und entscheiden sich mit ihrer Offense aufs Feld zu gehen. Nach einem guten Drive kann die Defense der Rams genügend Druck aufbauen und zwingt die Steirer zum Fieldgoal, es steht 03:00. Die Gmundner bekommen erstmals den Ball, müssen ihn aber leider durch eine Interception von QB Reingruber gleich wieder abgeben. Doch die Defense ist zur Stelle und Stefan Schiller kann nach nur wenigen Spielzügen der Rhinos den Ball abfangen. Leider zieht sich Schiller bei der Interception eine schwere Knieverletzung zu und die Saison wird für ihn im zweiten Spiel schon zu Ende sein. Die Rams können die nächste Angriffsserie nicht umsetzen und so geht das erste Viertel ohne Punkte der Gmundner zu Ende.


Zu Beginn des zweiten Viertels kämpfen sich die Rhinos bis kurz vor die Endzone. Mit einem Touchdown Pass und dem anschließenden PAT schreiben sie 10:00 die Anzeigetafel. Es folgen erfolglose Drives auf beiden Seiten, bis die Rams nur Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit kurz vor der gegnerischen Endzone sind. Man entscheidet sich für ein FG und der Versuch scheitert leider bei der Ballübergaben.

SL Florian Grundtner bei seinem One-Handed Catch (c) Martin Meieregger

Die zweite Halbzeit startet mit einem 40-Yard-Pass auf Florian Grundtner und bringt die Traunseestädter in eine gute Feldposition. Diesmal kann mit einem Pass auf Lukas Heidinger endlich die Endzone erreicht werden. Der PAT wird von Grundtner auch verwandelt und es steht 10:07. Es folgt eine starke Angriffsserie der Rhinos und sie ziehen kurz vor Ende des dritten Viertels, mit einem Touchdown-Run und anschließendem PAT, auf 17:07, davon.


Die Rams kommen zu Beginn des letzten Viertels wieder in Ballbesitz. Ein knapp nicht gefangener Pass in der Endzone zwingt die Gmundner zum Fieldgoal. Leider kann der Kick wieder nicht umgesetzt werden. Die Rhinos bekommen den Ball und können mit einem Fieldgoal auf 20:07 verlängern. Die Zeit auf der Uhr wird immer weniger und die Rams müssen immer mehr Risiko nehmen. Es kommt zur zweiten Interception von Reingruber und die Steirer nutzen abermals jede Gelegenheit aus. Ein Touchdown-Run mit anschließendem PAT fixiert den Endstand von 27:07 für die Upper Styrian Rhinos.

Die Rams kassieren ihre erste Niederlage der Saison und ihre Schwächen wurden deutlich aufgezeigt. Nun weiß man genau an was man arbeiten muss um die Spielpause am nächsten Wochenende gut auszunutzen. Als nächstes treffen die Rams am 07.05.2022 auf die Styrain Reavers in Tillmitsch.


Upper Styrian Rhinos vs. ASKÖ Hauser Gmunden Rams 27:7 (3:0/10:0/17:7/27:7)


Punkte für die Rams: Lukas Heidinger 6, Florian Grundtner 1;



188 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 
_