Das Spielfeld

Das Spielfeld ist in 2 Hälften zu je 50 Yards unterteilt. 1 Yard = 91,44cm. Am Ende jeder Seite findet man die 10 Yards tiefe Endzone, in der die Punkte erzielt werden. Die orangen Schaumstoffklötze (Pylone) markieren die Ecken der Endzone. Die Red Zone ist die Zone zwischen der 20 Yards Linie und der Endzone. Sie hat keine offizielle, sondern lediglich statistische Bedeutung und ist in der Regel nicht auf dem Spielfeld markiert.

Das Spiel

Wie bei Ballsportarten üblich, gilt es auch beim American Football mehr Punkte als der Gegner zu erzielen. Die Spielzeit beträgt 4x 12 Minuten. Bei Spielunterbrechungen (Strafe, Verletzung, Timeout etc.) wird auch die Zeit gestoppt. Nach dem ersten und dritten Viertel werden nach Ablauf der Zeit die Seiten gewechselt. Nach dem zweiten Viertel gibt es die Halbzeitpause.

Beiden Teams stehen pro Halbzeit 3 Timeouts zur Verfügung. Das Hauptziel beim American Football ist der Raumgewinn. Hierbei wird die Mannschaft in 2 Mannschaftsteile unterteilt Offense (Angriff) und Defense (Verteidigung). Wechselt das Angriffsrecht (Turnover) werden die eigenen 11 Offense Spieler gegen die eigenen 11 Defense Spieler getauscht. Vor jedem Spielzug hat der Trainer das Recht, beliebig viele Spieler auszutauschen. Ziel ist es in 4 Versuchen mindestens 10 Yards (ca. 9,14m) zu überbrücken. Diese Distanz wird durch die Lollipops (2 orange Fähnchen, verbunden durch eine Kette) angezeigt. Der Down-Marker zeigt an, im wievielten Versuch das das angreifende Team befindet.

gallery/spielfeld
gallery/lollipop

Schafft man im ersten Versuch zB. 5 Yards befindet man sich im zweiten Versuch und hat 5 Yards zu gehen (Second Down 5 Yards to Go oder Second and Five). Schafft man diese 10 Yards oder mehr erhält man die nächsten 4 Versuche für erneut 10 Yards. Gerechntet wird hier ab dem Punkt wo der Ballträger gestoppt wurde.Der Ball kann geworfen (Pass) (und gefangen) oder durch Laufspiel (Run) vorangetrieben werden. Punkte gibt es, indem der Football in die gegnerische Endzone gelangt (Touchdown) oder durch die gelben Stangen (Field Goals) gekickt wird. Hier kommen wir zum dritten Mannschaftsteil, den Special Teams.

gallery/turn over

Diese werden beim Kick-Off (Spielbeginn), bei Field Goal Versuchen (Kick durch die gelben Stangen), Extrakicks (PAT = Point after Touchdown) und Befreiungskicks (Punts) eingesetzt. Punts werden meist im 4. Versuch durchgeführt, wenn es nach 3 Versuchen nicht gelungen ist, die erforderlichen 10 Yards zu überwinden (Three and Out). Durch einen Punt muss der Gegner bei seinem folgenden Angriffsrecht eine größere Distanz zur Endzone überwinden, hat aber auch die Möglichkeit den Ball zu fangen und so weit wie möglich wieder retour zu tragen (Punt Return). Würde man den vierten Versuch ausspielen und schafft erneut die 10 Yards nicht, wird an Ort und Stelle das Angriffsrecht übergeben (Turnover on Downs).